Symposium UNSEEN PROFIT

Symposium UNSEEN PROFIT – Potenziale von Leerstandsaktivierung
– 16. & 17. Juni 2021 – LIVE-STREAM aus der GARAGE GRANDE

+++ Die Vorträge und Podiumsdiskussion können hier nachgeschaut werden +++

• Wie kann Leerstand verhindert und positiv genutzt werden?
• Welchen Mehrwert bieten gelungene Projekte für Immobilienwirtschaft, Stadt und Öffentlichkeit?

Auf Initiative der Wirtschaftsagentur Wien und veranstaltet von den Kreativen Räume Wien stehen bei dem Symposium UNSEEN PROFIT zwei Tage lang die Potenziale von Leerstandsaktivierung und Zwischennutzung im Fokus. Es geht um Lösungsansätze für konkrete Herausforderungen und Anliegen in historisch gewachsenen Stadtteilen wie auch in Stadtentwicklungsgebieten – und einem zeitgemäßen Umgang mit der Ressource Raum.

Gäste aus Amsterdam, Aarhus, Paris, Hamburg und Wien geben in spannenden Impulsvorträgen einen Einblick in Best-Practice-Projekte in ihren Städten. Welche ehemals brachliegenden Standorte haben sie zum Leben erweckt? Welche Kollaborationen, Synergien, Co-Creation-Prozesse entstehen in diesen umgenutzen Arealen und tragen so zur Entwicklung einer zukunftsfähigen Urbanität bei?

Nach diesen Inputs erwartet uns an Tag zwei eine spannende Podiumsdiskussion zum Thema. Die Vorträge und die Podiumsdiskussion in der GARAGE GRANDE werden online live übertragen. Die Garage Grande ist ein stillgelegtes Parkhaus in Ottakring, das für drei Jahre zwischengenutzt wird. Seit Juli 2020 ist es Treffpunkt für Nachbarschaft, ein Raum zum Garteln, bietet Platz für Kunst und Kultur und vieles mehr.

MITTWOCH 16. Juni
Impulsvorträge

10:00 bis 13:30 Uhr im LIVE-STREAM:

  • Begrüßung mit Stadtrat Peter Hanke (Finanzen, Wirtschaft, Arbeit, Internationales und Wiener Stadtwerke)
    & Uli Fries (Kreative Räume Wien)
  • Präsentation UNSEEN PROFIT – Publikation zum Potenzial von temporären Nutzungen in der Immobilienentwicklung (Margot Deerenberg, Paradocks)
    www.paradocks.at/unseen-profit
  • Urban Resort (Amsterdam, Niederlande)
    In Amsterdam gibt es über 70 Gebäude mit Atelierräumen für KünstlerInnen, verwaltet von lokalen Raumunternehmen. Das größte ist Urban Resort.
    Speaker: Hay Schoolmeesters (Urban Resort)
  • Institut for X (Aarhus, Dänemark)
    Plattform für Kultur, Kreativwirtschaft und Bildung mit 600 aktiven Mitgliedern, 90 Studios und 75 Unternehmen – am ehem. Güterbahnhof in Aarhus.
    Speaker: Mads Peter Laursen (Instut for X)
  • Kreativquartier Oberhafen (Hamburg, Deutschland)
    Das größte kreativwirtschaftliche Stadtentwicklungsprojekt Hamburgs am Areal eines ehem. Güterbahnhofs am Rande der neu gebauten Hafencity.
    Speaker: Katja Wolframm (Kreativ Gesellschaft Hamburg)
  • Le Centquatre-Paris (Paris, Frankreich)
    Kunst- und Kulturfabrik der Stadt Paris, ein Ort zum Leben, Raum zum Experimentieren – in der Halle des ehem. städtischen Bestattungsunternehmens.
    Speaker: Martin Colomer-Diez (Centquatre Paris)
  • Am Kempelenpark (Wien, Österreich)
    Eines der größten Zwischennutzungsprojekte Wiens am Areal des ehem. SIEMENS-Gewerbecampus in Favoriten.
    Speaker: Matthias Waibel (STC – Swiss Town Consult)

Für die Teilnahme am Live-Stream ist keine Anmeldung notwendig. Die Vorträge und Podiumsdiskussion können hier nachgeschaut werden.

 

DONNERSTAG 17.Juni
Exkursion

11 bis 16 Uhr: Besuch aktueller Zwischennutzungsprojekte
mit Uli Fries und Jutta Kleedorfer

  • WEST – Ehem. Sophienspital
    Zwischennutzungsprojekt gegenüber vom Westbahnhof am Areal des ehemaligen Sophienspitals im 7. Bezirk. Auf ca. 4000m² ist Platz für temporäre Büro- und Atelierräume, Workshops, Seminare und Events. Im Garten entsteht ein Park für Kunst & Kultur, Speis & Trank, Musik & Unterhaltung.
  • Creative Cluster
    Raumunternehmen, kuratierte Kreativbrutstätte, Kunstinkubator und Kommunikationsplattform. 2019 bezog der Creative Cluster im 5. Bezirk eine ehemalige Schule im Eigentum der Stadt zur Zwischennutzung. Hier arbeiten rund 140 Kunst- und Kulturschaffende 3.600m2.
  • Packhaus
    Das Packhaus gehört mit seinen 4500 m² zu den größten Start-up-Hubs in Wien. Das ehemals leerstehende Bürogebäude im 3. Bezirk ist heute ein Ort für KünstlerInnen, Startups und JungunternehmerInnen.

 

DONNERSTAG 17.Juni
Podiumsdiskussion

ab 18 Uhr im LIVE-STREAM: Podiumsdiskussion
Potenziale von Leerstand: Was sind aktuelle Herausforderungen, Lösungswege und mögliche Allianzen im Umgang mit Leerstand in Wien?

Am Podium:

  • Veronica Kaup-Hasler (Stadträtin für Kultur und Wissenschaft)
  • Tina Ulreich-Brenner (Ulreich Bauträger)
  • Elisabeth Noever-Ginthör (Wirtschaftsagentur Wien)
  • Zita Maria Kral (Creative Cluster)
  • Vasilena Gankovska (IG Bildende Kunst)

Rudolf Scheuvens, Stadtplaner und Universitätsprofessor für Örtliche Raumplanung und Stadtentwicklungsplanung an der Technischen Universität Wien moderiert das Gespräch.

 

Jetzt Nachhören!

Das Symposium UNSEEN PROFIT – Potenziale von Leerstandsaktivierung ist erfolgreich über die Bühne gegangen. Wir freuen uns über die zahlreichen TeilnehmerInnen vor Ort und im Live-Stream. Live-Stream verpasst? Kein Problem! Die Vorträge und Podiumsdiskussion können hier nachgeschaut werden.

 

Programm

previous arrow
Programmübersicht_Unseen_profit_Page_2
Programmübersicht_Unseen_profit_Page_3
Programmübersicht_Unseen_profit_Page_4
Programmübersicht_Unseen_profit_Page_5
Programmübersicht_Unseen_profit_Page_6
Programmübersicht_Unseen_profit_Page_7
Programmübersicht_Unseen_profit_Page_8
letzte seite pdf druck programmheft_kl
next arrow