Künstlerhaus | Außen | Helene Lippert

Künstlerhaus

Anfang 2016 war das Künstlerhaus aufgrund einer Generalsanierung des Hauptsitzes am Karlsplatz auf der Suche nach einem vorübergehenden Ausweichquartier und kontaktierte u.a. die KRW. Als Ersatzstandort kamen bald leerstehende Räumlichkeiten im gewerblichen Gebäudeteil einer ehemaligen Textilfabrik im 5. Bezirk ins Gespräch. Zunächst mussten die ursprünglich als Büros genutzten Flächen in für Ausstellungen und Veranstaltungen geeignete Räumlichkeiten umgestaltet werden. Nach zweimonatigen Instandsetzungsarbeiten konnte das Künstlerhaus 1050 schließlich offiziell eröffnet werden. Bis auf große Abrisse und die Installation der Elektrik übernahm das Künstlerhaus-Team alle Umbauarbeiten in Eigenregie.

Es gibt teils regen Austausch des Künstlerhauses 1050 mit dem Bezirk, sowie mit anderen im Umfeld tätigen AkteurInnen wie z.B. dem volxtheater, der VHS oder auch im Rahmen der Vienna Art Week. Die Verlängerung der Zwischennutzung bis 2020 lief problemlos, nachdem sich der Rück-Umzug des Künstlerhauses an den Karlsplatz verzögerte. Das Projekt endet im Februar 2020.

Photos: Helene Lippert

Künstlerhaus | Bierkisten Hochformat | Helene Lippert

Objekt – Ehemalige Textilfabrik

Ort – 1050, Wien; Stolberggasse 26

Eigentum – Privat

Nutzung – Vorübergehendes Ausweichquartier für das Künstlerhaus wegen der Generalsanierung des Hauptsitzes am Karlsplatz. Nutzung für Ausstellungen – Hub für Kulturarbeit und Vernetzung in 1050 Wien

Fläche (Nutzung) – ca. 800 m2

Zeitraum – Juni 2016 bis Februar 2020

NutzerInnen – Künstlerhaus – 
Gesellschaft bildender Künstlerinnen und Künstler Österreichs

Kosten – k.A.

Rolle KRW – Vernetzung zwischen Nutzer (Künstlerhaus) und Eigentümerin, Kooperation mit Einfach-Mehrfach

previous arrow
next arrow
Slider